0 Daumen
25 Aufrufe

Aufgabe:

Wie lautet die ausgeglichene Reaktionsgleichung für die folgende
Redoxreaktion (im Sauren)?
MnO2(s) + Cl(aq) → Mn2+(aq) + Cl2(g)

Problem/Ansatz:

MnO2(s) +2e-+ 2H3O+ → Mn2+(aq) + __H2O


linksrechts
H63H2O
O4O3O (+1)

Mein Problem sind die 4Os auf der linken Seite. Kann sie nämlich nicht mit 3H2O ausgleichen, weil ich dann nur 3O hätte:(

und bei Cl- werdens dann Cl2, heißt ich muss links wahrschenlich 2 Cl- machen?. Bin mit der Aufgabe bisschen am strugglen.

vor von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Mr.0,


MnO2(s) + Cl(aq) → Mn2+(aq) + Cl2(g)

Oxidation: Cl-   →   1/2 Cl2 +  e-    / *2

Reduktion: MnO2 +  4 H+ +  2e- →   Mn2+ +  2 H2O

------------------------------------------------------------------------------

Redox: MnO2 +  4 H+ +  2 Cl-  →   Mn2+ +  2 H2O +  Cl2  


Mangandioxid oxidiert also Chloridionen zu elementarem Chlor, Mangan-IV wird zu Mangan-II reduziert.


Gruß in Eile ...  

vor von 16 k

Mit H3O+:

Ox: 2 Cl-   →   Cl2 +  2e-

Red:   MnO2 +  2e- +  4 H3O+ →   Mn2+ +  6 H2O

------------------------------------------------------------------------------

Redox:   MnO2 +  2 Cl- +  4 H3O+   →   Mn2+ +  Cl2 +  6 H2O

Danke Cosi. Hab nur ne frage wegen den H+ bzw. Dem H3O+. Ich dachte man setzt das nur ein um die 2 Elektronen auszugleichen oder lieg ich da falsch? Mir wurde das so beigebracht, dass ich zb bei 2 elektronen einfach 2H+ bzw. 2H3O+ schreibe um die ladung auszugleichen. Kannst dus mir evtl schrittweise erklären?

Kannst dus mir evtl schrittweise erklären?

Ox: 2 Cl- →  Cl2 +  2e-
Ladungs- und Massenbilanz sind bereits erfüllt.

Interessanter wird es hier:
Red: MnO2   →  Mn2+
Die Oxzahl des Mangans nimmt von +4 auf +2 ab  ⇒  Ausgleich durch 2 e-
MnO +  2e-  →  Mn2+
Die Ladungsbilanz (links -2, rechts +2) wird durch Zugabe von 4 H+ korrigiert  ⇒ Ladung ist nun auf beiden Seiten +2.
MnO2 +  2e- +  4 H+ →   Mn2+
Die Massenbilanz von H und O wird durch Hinzufügung von 2 H2O ausgeglichen.
MnO2 +  2 e- +  4 H+ →   Mn2+ +  2 H2O

Korrektur der Ladungsbilanz durch H3O+
MnO2 +  2e- +  4 H3O+   →   Mn2+
Die Massenbilanz von H und O wird durch Hinzufügung von 6 H2O ausgeglichen.
MnO +  2e- +  4 H3O+   →    Mn2+ +  6 H2O

Du kannst also im Prinzip gleichwertig mit H+ oder mit H3O+ arbeiten. H3O+ ist ja lediglich H+ + H2O und verdeutlicht nur, dass die Protonen nicht frei vorkommen, sondern solvatisiert, d.h. von Wasser umgeben sind.  

Einverstanden ? :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

1 Antwort
Gefragt 20 Sep von Gast
1 Antwort
1 Antwort

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community