0 Daumen
69 Aufrufe

Aufgabe:

Eine Probe einer Essigsäure-Lösung (c=0,10 mol/L, V=10 ml) wird mit NaOH (c=0,10 mol/L) titriert. (Ks von Essigsäure = 1,8 x 10^-5).
Berechnen Sie den pH-Wert der Probe vor Zugabe von NaOH und geben Sie den Verbrauch an NaOH bei Erreichen des Äquivalenzpunktes an!


Problem/Ansatz:

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Eine Probe einer Essigsäure-Lösung (c=0,10 mol/L, V=10 ml) wird mit NaOH (c=0,10 mol/L) titriert. (Ks von Essigsäure = 1,8 x 10^-5).
Berechnen Sie den pH-Wert der Probe vor Zugabe von NaOH

pKs =  -log Ks =  4,744

pH =  1/2 * (4,744 - log (0,1))  =  2,87 

und geben Sie den Verbrauch an NaOH bei Erreichen des Äquivalenzpunktes an!

Am Äquivalenzpunkt ist alle Essigsäure verbraucht und du hast 1 mmol ( = 0,1 mol L-1 * 10 ml) Acetat erhalten. Der ÄP tritt bei 10 ml Verbrauch auf , da die Konzentration der NaOH - Maßlösung, also 0,1 mol L-1 multipliziert mit genau diesem Volumen die geforderten 1 mmol ergibt.

V (NaOH)  =  V (CH3COOH)  =  10 ml


Schöne Grüße :)

von 21 k

Das war sehr deutlich .bedanke mich sehr


Schöne Grüße

Martin

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community