0 Daumen
53 Aufrufe

Aufgabe:

Berechne die freie Standardbildungsenthalpie von HI (g) bei 25 Grad aus der Standardbildungsentropie und enthalpie

delta H= 26,48 kj/mol

delta s(I2, s) = 116,1 J/K mol

delta s (H2, g)=130,7 J/K mol

delta s(HI, g)= 206,6 J/ K mol


Problem/Ansatz:

Kann mir da jemand weiterhelfen? Da sind 3 entropie werte angegeben. Wie soll ich das berechnen? Könnt ihr mir bitte so schnell wie möglich helfen. Danke!

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Berechne die freie Standardbildungsenthalpie von HI (g) bei 25 Grad aus der Standardbildungsentropie und enthalpie

delta H= 26,48 kj/mol

delta s(I2, s) = 116,1 J/K mol

delta s (H2, g)=130,7 J/K mol

delta s(HI, g)= 206,6 J/ K mol

0,5 I2 + 0,5 H2   →   HI

ΔH0f =  26,48 kJ mol-1 - (0.5 * 0 kJ mol-1 +  0,5 * 0 kJ mol-1)  =  26,48 kJ mol-1

ΔS0f =  206,6 J mol-1 K-1 - (0,5 * 130,7 J mol-1 K-1 +  0,5 * 116,1 J mol-1 K-1)  =  83,2 J mol-1 K-1

Verwende nun die Gibbs - Helmholtz - Gleichung:

ΔG0f =  ΔH0f - T * ΔS0f

ΔG0f =  26,48 kJ mol-1 -  298,15 K * 0,0832 kJ mol-1 K-1 =  1,67 kJ mol-1


Schönes Wochenende :)

von 19 k

Erstmals vielen Dank! Aber würde das auch ohne die Reaktionsgleichung gehen? Also wie ich sehe, hast du einfach die Summe der Produkte minus Summe der Edukte gerechnet. Aber könnte man das auch ohne die Reaktionsgleichung lösen? Ich wäre nämlich nie auf den Koeffizienten 0,5 gekommen.

Ohne Reaktionsgleichung würde ich solche Art Aufgaben ungern lösen. Die Fehlergefahr wäre mir zu hoch, vor allem wenn man glaubt, einfach nur gegebene Werte in Formeln einsetzen zu müssen. Das kann halt gehörig schiefgehen.

Ich wäre nämlich nie auf den Koeffizienten 0,5 gekommen.

Eben, und dafür war und ist die Reaktionsgleichung da :)).

Ja, eigentlich logisch. Danke dir!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community