0 Daumen
89 Aufrufe

Aufgabe:

Berechne die Löslichkeit von Arsen(III)oxid mit einem Löslichkeitsprodukt von 3,9*am^-11 mol^5/L^5


Problem/Ansatz:

Als Ergebnis habe ich 3,24*10^-3 mol/L herausbekommen. Stimmt das? Und wie findet man hier und allgemein bei solchen Aufgaben den begrenzenden Reaktanden heraus? Ich bitte um eine dringende Antwort. Danke!

von

Bei dir ist immer alles "sehr, sehr wichtig" und "dringend" :). Vielleicht kannst du in Zukunft solche Zusätze einfach weglassen.

Und ja, dein Ergebnis für die Löslichkeit von As2O3 ist richtig. (Lösungsweg wäre allerdings gut gewesen.)

Ja, klar. Nächstes Mal pass ich mehr auf :) Danke dir!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community