0 Daumen
254 Aufrufe

Aufgabe:

Hydrogencarbonat und Hydrogenphosphat sind Ampholyte. Begründen Sie, warum wässrige Lösungen der Salze Natriumhydrogencarbonat und Natriumhydrogenphosphat dennoch immer alkalisch reagieren.


Problem/Ansatz:

Ich hätte jetzt gedacht, weil in wässriger Lösung Hydrogencarbonationen bzw. Dihydrogenphosphationen entstehen und diese bereits ein bzw. zwei Protonen zu wenig haben und deshalb eher als Base reagieren??? Das würde aber doch heißen, dass sie nicht immer alkalisch reagieren, es könnte schließlich Verbindungen mit einem geringeren pKb-Wert geben. In diesem Fall müssten die Ionen dann als Säure reagieren oder nicht???

von

1 Antwort

0 Daumen

Salut Jan,


Hydrogencarbonat und Hydrogenphosphat sind Ampholyte. Begründen Sie, warum wässrige Lösungen der Salze Natriumhydrogencarbonat und Natriumhydrogenphosphat dennoch immer alkalisch reagieren.

Da beide Salze aus einer eher schwachen Säure und einer starken Base entstehen, reagieren wässrige Lösungen basisch. Schwache Säuren protolysieren nur zu einem gewissen Grad, was bedeutet, dass auf der einen Seite ein Gleichgewicht zwischen Säure und Wasser vorhanden ist, auf der anderen Seite zwischen Säure-Anion und Oxonium-Ion. Daraus wiederum folgt, dass ein solches Säure-Anion in Wasser teilweise zur Säure zurückreagiert. Zu diesem Zweck entzieht es einem Wassermolekül ein Proton, was schlussendlich dazu führt, dass ein Hydroxid-Ion (OH-) übrigbleibt und dadurch den basischen Charakter der Lösung bedingt.


Gruß in Eile ...

von 23 k

Vielen Dank!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community