0 Daumen
64 Aufrufe

Aufgabe:

Die Löslichkeitsprodukte für folgende Salze, welche Bestandteile von Nieren- oder Blasensteinen sind, haben folgende Werte:


Calciumcarbonat 5 * 10-9 mol2/l2

Calciumoxalat 2 * 10-9 mol2/l2

Calciumphosphat 2 * 10-33 mol5/l5

Natriumurat 5 * 10-5 mol2/l2

Magnesiumammoniumphosphat 3 * 10-13 mol3/l3.


Ein Mol jedes Salzes wird in 1 l Wasser gegeben.
Von welchem Salz ist im Gleichgewicht der größte Anteil in Lösung?

Wählen Sie eine Antwort:
A. Magnesiumammoniumphosphat
B. Natriumurat
C. Calciumoxalat
D. Calciumphosphat
E. Calciumcarbonat


Problem/Ansatz:

Hallo,

Mir fehlt die Herangehensweise bei dieser Art von Aufgaben. Ich würde mich freuen, wenn jemand sich Zeit nehmen würde, um mir zu erklären, wie man auf die Antwort Natriumurat kommt.

Danke im Voraus.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Ein Mol jedes Salzes wird in 1 l Wasser gegeben.
Von welchem Salz ist im Gleichgewicht der größte Anteil in Lösung?

Wählen Sie eine Antwort:
A. Magnesiumammoniumphosphat
B. Natriumurat
C. Calciumoxalat
D. Calciumphosphat
E. Calciumcarbonat

Zur Beantwortung genügt ein Blick in die oben angegebenen Werte der diversen Löslichkeitsprodukte.

Dabei gilt nun:

Je größer der Wert des Löslichkeitsproduktes, desto höher ist die Löslichkeit des Salzes und umgekehrt.

Somit ist Antwort B richtig.


Schöne Grüße :)

von 25 k

Danke :)


Is es bei Säuren auch so?

Je größer der Wert des Löslichkeitsproduktes, desto höher ist die Löslichkeit der Säure und umgekehrt.

Bitte :)

Und nein, über das Löslichkeitsprodukt bestimmst du nur die maximale Löslichkeit eines Salzes.

Ok, vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe.

Ich habe hier unter:

https://www.chemielounge.de/9991/wie-hoch-ist-der-ph-wert-der-losung

eine Frage bezüglich einer Püfferlösung gestellt.

Würden Sie bitte mal schauen, ob Sie mir dabei helfen könnten

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community