0 Daumen
46 Aufrufe

Aufgabe:

Eine Lösung mit Quecksilberionen wird auf eine Kupfermünze gegeben. Es soll sich Quecksilber auf der Kupfermünze abscheiden.

Würde diese Reaktin freiwillig stattfinden?

Ansatz:

1. mög. Lösung

Ja. Quecksilberionen Hg2+ liegen in der oxidierten Form vor. Quecksilber ist edler als Kupfer und neigt dazu, Elektronen aufzunhemen, während Kupfer dazu neigt, Elektronen abzugeben. Kupfer gibt daher 2 Elektronen an die Quecksilberionen, wodurch Hg entsteht und Kuper zu Cu2+ oxidiert wird.

2. mög. Lösung


Quecksilber ist edler als als Kupfer und liegt in der oxidierten Form als lon vor. Es wird also reduziert, die Elektronen wandern zum Kupfer, der dadurch oxidiert wird. Durch die Reduktion des Quecksilbers scheidet sich Quecksilber auf der Kupfermünze ab.
Hallo,die erste Lösung ist meine eigene Lsung. Die zweite Lösung habe ich im Internet gefunden. Welche Lösung der beiden Lösungen ist richtig und warum?Danke für Eure Zeit und Mühe und schönes Weihnachten!

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


1. mög. Lösung

Ja. Quecksilberionen Hg2+ liegen in der oxidierten Form vor. Quecksilber ist edler als Kupfer und neigt dazu, Elektronen aufzunhemen, während Kupfer dazu neigt, Elektronen abzugeben. Kupfer gibt daher 2 Elektronen an die Quecksilberionen, wodurch Hg entsteht und Kuper zu Cu2+ oxidiert wird.

Ja, das ist richtig.

2. mög. Lösung

Quecksilber ist edler als als Kupfer und liegt in der oxidierten Form als lon vor. Es wird also reduziert, die Elektronen wandern zum Kupfer, der dadurch oxidiert wird. Durch die Reduktion des Quecksilbers scheidet sich Quecksilber auf der Kupfermünze ab.

Nein, Cu gibt 2 Elektronen ab, die vom Quecksilber - Kation aufgenommen werden

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Stelle doch einfach mal die Redoxgleichung auf:

Oxidation:   Cu   →   Cu2+ +  2 e-

Reduktion:   Hg2+ +  2 e- →   Hg

------------------------------------------------------

Redoxreaktion:   Hg2+ + Cu   →   Hg + Cu2+  


Schöne Grüße :)

von 25 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community