0 Daumen
241 Aufrufe

Aufgabe:

Berechnen Sie wieviel Liter Cl (M 70,9 g'mol-1) werden erhalten, wenn 5 g Kaliumpermanganat KMnO4( M= 158,035 g'mol-) bei einer Temperatur von 278 K und einem Druck vom 0.1 MPa reagieren (R= 8,314 )

<!-- /data/user/0/com.samsung.android.app.notes/files/clipdata/clipdata_bodytext_230201_012421_046.sdocx -->


Problem/Ansatz:

Ich weiß gar nicht, wie ich vorgehen soll. Ich weiß, dass 0.1 MPa 100000 Pa sind. Und ich dachte ich könnte die Gleichung P= n × T × R/V nutzen, aber das brauche ich gar nicht, weil ich schon alles gegeben habe.

Bräuchte bitte eine ausführliche Erklärung mit Lösungsschritt bitte

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Berechnen Sie wieviel Liter Cl (M 70,9 g'mol-1) werden erhalten, wenn 5 g Kaliumpermanganat KMnO4( M= 158,035 g'mol-) bei einer Temperatur von 278 K und einem Druck vom 0.1 MPa reagieren (R= 8,314 )

Stelle die Reaktionsgleichung auf und betrachte das relevante Stoffmengenverhältnis:

2 KMnO4 +  16 HCl   →   5 Cl +  8 H2O +  2 MnCl +  2 KCl

n (KMnO4)  : n (Cl2)  =  2  : 5  =  1  : 2,5

°°°°°°°°°°°°

Berechne nun die gegebene Stoffmenge des Kaliumpermanganats:

n (KMnO4)  =  5 g / 158,035 g mol-1 =  0,0316 mol

Laut Stoffmengenverhältnis entstehen daraus 0,0316 * 2,5  =  0,079 mol Cl2.

°°°°°°°°°°°°

Das gesuchte Volumen lässt sich schlussendlich über die allgemeine Gasgleichung ermitteln:

p * V =  n * R * T

⇒  V =  n * R * T / p

V (Cl2)  =  0,079 mol * 8314 L Pa K-1 mol-1 * 278 K / 100000 Pa =  1,826 L


Schöne Grüße :)

von 35 k

Vielen Dank! Das hat mir wirklich weiter geholfen und ich habe alles verstanden. Ich frage mich nur, warum 2:5 das selbe ist wie 2:2,5 und warum man diesen Schritt machen muss?

Nein, das Verhältnis 2 mol zu 5 mol entspricht 1 mol zu 2,5 mol.

Warum man diesen Schritt machen muss? Man muss nicht, aber er vereinfacht etwas. So werden, um bei deiner Aufgabe zu bleiben, lediglich die erhaltenen 0,0316 mol KMnO4 mit 2,5 multipliziert, um die Stoffmenge von Cl2 (= 0,079 mol) zu ermitteln.

Selbstverständlich kannst du aber auch folgendermaßen vorgehen:

(0,0316 mol / 2 mol) * 5 mol = 0,079 mol

Wähle daher die Vorgehensweise, die dir mehr entgegenkommt oder die von euch im Unterricht verlangt wird.

Ah okay, danke nochmal!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community