0 Daumen
176 Aufrufe

Aufgabe:

Eine allgemeine Frage zur Pufferherstellung. Ich soll einen Natriumacetat Puffer herstellen der am Ende einen pH wert von 5,0 aufweisen soll.


Problem/Ansatz:

Tue ich dies mit HCL oder NaOH?

Avatar von

Vom Duplikat:

Titel: Pufferherstellung mit welcher Säure/Base

Stichworte: base,säure,reaktion

Aufgabe:



Aufgabe:

Eine allgemeine Frage zur Pufferherstellung. Ich soll einen Natriumacetat Puffer herstellen der am Ende einen pH wert von 5,0 aufweisen soll.

In der Aufgabenstellung wurde noch eine bestimmte Menge von Natriumdihydrogenphosphat erwähnt, die hinzugegeben wird.

benutze ich HCL oder OH um auf den gewünschten pH zu kommen

1 Antwort

0 Daumen

Grüße chemweazle

Ein kleiner Zusatz

Essigsäure-Acetat-Puffer lassen sich auf allen 3 Wegen ansetzen, sofern die Chemikalien zur Verfügung stehen.

Konjugierte Base
Lieferanten für Acetationen sind das wasserfreie Natriumacetat aber auch das Natriumacetat-Trihydrat, beides laborübliche Chemikalien.

Weg 1 , der gängigste Weg

Alkalisalz der Säure + konjugierte Säure

Vermischen von Essigsäurelösung, mit bekanntem Gehalt und der passenden Stoffmenge Natriumacetat(wasserfrei) oder Natriumacetat-Trihydrat im gewünschtem Stoffmengenverhältnis, bzw. bezogen aufs Gemischvolumen, im passendem Konzentrationsverhältnis.

Weg 2, ebenfalls möglich

konjugierte Säure + NaOH oder KOH

Vorlegen einer abgemessenen Stoffmenge an Essigsäure und anschließende Erzeugung der konjugierten Base (Acetationen) durch Zugabe einer starken Base, NaOH oder KOH.
Jedes zugegebene Äquivalent KOH oder NaOH erzeugt ei Äquivalent Acetationen in der Mischung.

Weg 3, ebenfalls möglich

Alkalisalz der Säure(konjugierte Base) + HCl

Zu einerLösung von Natriumacetat wird durch Zugabe einer starken Säure, z.B. HCl-Lsg., die äquivalente Stoffmenge an Essigsäure, die konjugierte Säure, erzeugt.

Avatar von 6,4 k

Hallo vielen Dank für die Antworten.

In der Aufgabenstellung wurde noch eine bestimmte Menge von Natriumdihydrogenphosphat erwähnt.

Nach Chemiewalzes Möglichkeiten wäre dies Nr 1.?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community