0 Daumen
188 Aufrufe

Hey,


Erstelle die Reaktionsgleichungen: Kalium reagiert mit Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff verbinden sich zu Ammoniak.


MFG

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Erstelle die Reaktionsgleichungen: Kalium reagiert mit Sauerstoff, Stickstoff und Wasserstoff verbinden sich zu Ammoniak.


4 K +  O2 →   2 K2O

N2 +  3 H2 →   2 NH3


Da es sich hierbei um ganz elementare Dinge aus dem Chemieunterricht handelt, frage bitte bei Unklarheiten unbedingt nach.

__________________

Avatar von 36 k

Frage zu diesen ganz elementaren Grundlagen aus dem Chemieunterricht:

Woher weiß man, ob bei der Reaktion von Kalium mit Sauerstoff K2O oder K2O2 entsteht?

Ansatz:

Für K2O2 würde die Gleichung dann lauten:

2K + O2 - > K2O2

Kalium steht in der ersten Gruppe, hat also nur ein Außenelektron.

Daher ist nur Ladung +1 möglich.

Aber im Peroxid hat doch Sauerstoff die Oxidationszahl -I.

Ach so, ja stimmt, ich habe nicht genau hingesehen.

Ja, das ist möglich.

Aber K2O2 bildet sich nicht so einfach. Sauerstoff will immer gerne sein Oktett vollmachen, darum ist Peroxid auch so reaktiv. Es wird also eher K2O enstehen.

Siehe H2O und H2O2.

Aber K2O2 bildet sich nicht so einfach. Sauerstoff will immer gerne sein Oktett vollmachen, darum ist Peroxid auch so reaktiv. Es wird also eher K2O enstehen.

Siehe H2O und H2O2.

Danke

Auf Wikipedia steht das hier:

"Kaliumoxid kann durch Reaktion von Sauerstoff und Kalium gewonnen werden, wobei Kaliumperoxid K2O2 und durch die Reaktion mit weiterem Kalium dann Kaliumoxid entsteht."

Also erst entsteht Kaliumperoxid:

2K + O2 - > K2O2

Und dann:

K2O2 + 2 K -> 2 K2O

Es macht an hiesiger Stelle wenig Sinn, eine Fragestellerin, die sich offensichtlich erst am Anfang ihres Chemieunterrichtes befindet, mit den allbekannten Oxidationsgeschichten bzw. Varianten an Oxiden von Alkalimetallen, die je nach Druck, Temperatur und Sauerstoffangebot entstehen können, zu verwirren. Ich gehe daher stark davon aus, dass seitens der Lehrkraft die Bildung von simplem K2O erwartet wurde und nicht etwa von K2O2 oder KO2.

Im Holleman/Wiberg steht bei Natrium, dass sich in sauerstoffarmer Luft zunächst Na2O bildet und später in sauerstoffreicher Luft Na2O2.

Im Falle des Kaliums, Rubidiums und Cäsiums entstehen sogar MO2 "Hyperoxide".


Interessant, das hätte ich nicht erwartet.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community