0 Daumen
123 Aufrufe

Frage
Ist der Atomrumpf per Definition die Schale, in der sich die Valenzelektronen aufenthalten?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut limonade,


per Definition ist ein Atomrumpf ein Atom ohne seine Valenzelektronen. Er besteht also nur noch aus den Elektronen in den abgeschlossenen Schalen und natürlich dem Atomkern.

Beispiel:

Kohlenstoff (C) steht in der IV. Hauptgruppe und hat somit 4 Valenzelektronen. Sind nun diese Außenelektronen nicht mehr an das Atom gebunden, so bleibt nur noch der positiv geladene Atomrumpf C4+ übrig.

Man sagt, die Rumpfladung beträgt 4.

In diesem Zusammenhang solltest du dich vielleicht auch über die Edelgaskonfiguration informieren. Alle Atome streben eine voll besetzte äußere Elektronenschale an, um einen stabilen Zustand zu erreichen. In der Regel entspricht dies der Achterschale, die durch Abgabe von Außenelektronen oder aber auch durch Aufnahme anderer Elektronen erzielt werden kann. Letzteres ereignet sich, wenn bereits mehr als vier Valenzelektronen vorhanden sind.


Viele Grüße :)

von 6,8 k

Jawohl, dass habe ich dann gerade umgekehrt:

Der Atomrumpf ist nicht die Schale in der Sich die VE befinden sondern eben das Atom ohne die Schale in der sich die VE befinden.

Das sitzt jetzt. :)

Vielen Dank auch für die Zusatzinfo mit den Ladungen.

Bitteschön :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...