0 Daumen
98 Aufrufe

1. Bei der ersten Aufgabe muss ich die relative Molmasse von : K4[Fe(2)(CN)6]*3 H2O berechen.

verstehe nicht wie ich da vorgehen soll , hat man dazu eine Formel?

2. Wie viel Wasser ist in 200,0g K4[Fe(2)(CN)6]*3 H2O enthalten ?

Muss ich bei der 2 Aufgabe 200 * 3 H2O rechen. Das sind dann 600g Wasser ?

Ich hoffe jemand kann mir bei den beiden Aufgaben weiterhelfen. Danke im Voraus :)

lg momi

von

1 Antwort

+1 Punkt

Salut momi,


1. Bei der ersten Aufgabe muss ich die relative Molmasse von : K4[Fe(2)(CN)6]*3 H2O berechen.
verstehe nicht wie ich da vorgehen soll , hat man dazu eine Formel?

K4[Fe2(CN)6]  •  3 H2O

Dein Multiplikationszeichen wäre übrigens falsch. Der Punkt • bedeutet, dass Wassermoleküle im angegebenen molaren Verhältnis in das Gitter eingebaut sind.

Die relative Molmasse entspricht nun dem Zahlenwert der molaren Masse. Den diesbezüglichen Wert für K4[Fe2(CN)6]  kannst du entweder aus entsprechenden Tabellenwerken ermitteln, oder aber du addierst die molaren Massen der einzelnen Bestandteile, die da wären:

Kalium(K) = 4 * 39,0983 g/mol

Eisen(Fe) = 2 * 55,845 g/mol

Kohlenstoff(C) = 6 * 12,0107 g/mol

Stickstoff(N) = 6 * 14,0067 g/mol

------------------------------------------

Das ergibt zusammen zunächst eine molare Masse von 424,187 g/mol. Dazu kommen allerdings noch 3 mol Wasser (18 g/mol), sodass man schlussendlich bei einer molaren Masse von 478.247 g/mol angekommen wären.

2. Wie viel Wasser ist in 200,0g K4[Fe(2)(CN)6]*3 H2O enthalten ?
Muss ich bei der 2 Aufgabe 200 * 3 H2O rechen. Das sind dann 600g Wasser ?

Nein, 600g Wasser wären nicht richtig.

200g K4[Fe2(CN)6] • 3 H2O entsprechen 200 g / 478.247 g/mol = 0.4181 mol.

( Dies gemäß der Formel: Stoffmenge (n) = m (Masse) / M (molare Masse). )

Pro mol Salz sind 3 mol H2O enthalten bzw. bei 0.4181 mol dementsprechend 1.254 mol H2O.

1.254 mol Wasser entsprechen 22.59 g.



Viele Grüße :)

von 7,2 k

Deine Rechnung versteh ich jetzt net

K4[Fe2(CN)6]*3 H2O   = 478,276 g/Mol ====> 200g = 0,418 Mol  ===> 177,40g

3 H2O                          = 54,05 g/Mol    ====> 54,05 g/Mol*0,418 Mol =   22,60g

Die Aufgabestellung geht doch davon aus, dass das 200g Kaliumhexacyanidoferrat(II) (*3H2O) Kristallwasser enthalt und in Deiner Rechnung setzt Du wasserfreien Stoff an ?

Was Du sagst

>Somit beträgt die molare Masse von Kaliumhexacyanidoferrat(II) 368,342 g/mol. Dazu musst du allerdings noch • 3 mol H2O addieren, also 368,342 g/mol + (3 * 18,01528 g/mol).

aber net tust?

Die Aufgabestellung geht doch davon aus, dass das 200g Kaliumhexacyanidoferrat(II) (*3H2O) Kristallwasser enthalt

Hm, ich sehe das etwas anders.

1 mol Salz steht im Verhältnis zu 3 mol Kristallwasser. Dementsprechend liegen bei 0,5429 mol K4...  eben 1,6287 mol Wasser vor.

Ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren.

Ich bin kein Chemiker, aber ich kann Tabellen lesen

K4(Fe(CN)6) =  368,370 g/Mol

K4(Fe2(CN)6) = 424,220 g/Mol

3 H2O = 54,056 g/Mol

Entweder haben wir wasserfreies K4(Fe2(CN)6) dann musst Du zumindest davon ausgehen oder wir haben das Zeug mit Kristallwasser , dann ist in 200g auch schon Wasser dabei - und die Aufgabenstellung sieht für mich danach aus. - Ich versteh Deine Denken trotzdem nicht: Wenn Du das anders siehst, als da steht

>Wie viel Wasser ist in 200,0g K4[Fe2(CN)6]*3 H2O enthalten

dann würde ein Erklärung helfen, warum Du so tust als wäre Fe einfach und *3H2O nicht da wo es in 200g WasImmeresist ist....

...als wäre Fe einfach und *3H2O nicht da...

Richtig, das hatte ich überlesen bzw. schlichtweg nicht verschaltet. Offensichtlich sollte man am späten Abend nicht mehrere Dinge gleichzeitig tun. Danke für den Hinweis. Meine Antwort habe ich dementsprechend editiert.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...