0 Daumen
463 Aufrufe

Ich bereite mich derzeit auf eine Prüfung vor und letztes Jahr kam folgende Frage im Test vor.

CO2 + C —> 2CO      H=169kJ

Danach kamen zwei Fragen, die entweder richtig oder falsch sind:

1.Die Gleichgewichtskonzentration ist vom Startwert abhängig

2. Bei einer Druckerhöhung verschiebt sich das Gleichgewicht nach links.

Bei der Nummer 2 war nicht der Aggregatszustand in Klammern angegeben.

Wie kann ich nur anhand der Summenformel

erahnen, ob es sich hierbei um ein Gas handelt.

Vielen Dank für alle hilfreichen Antworten :)

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,



Wie kann ich nur anhand der Summenformel erahnen, ob es sich hierbei um ein Gas handelt.

Die Summenformel allein wird wenig helfen. Der Hinweis bezüglich der "Druckerhöhung" ist hier das Zauberwort, denn nur wenn Gase an einer Reaktion beteiligt sind, wird eine Druckänderung Einfluss auf das Gleichgewicht einer Reaktion nehmen können.

Gasteilchen versuchen immer den größtmöglichen Abstand voneinander einzunehmen. Je mehr Teilchen also vorhanden sind, desto mehr Raum nehmen sie in Anspruch. Wenn sich nun dieser Raum durch Druckerhöhung verkleinert, verschiebt sich das Gleichgewicht hin zu der Seite, auf der sich weniger Mole Gas befinden.

Gemäß deiner Reaktionsgleichung, bei der übrigens ein Gleichgewichtspfeil vonnöten ist,

CO2(g)  +  C (s)   ⇌   2 CO (g) 

verschiebt sich das Gleichgewicht also zur linken Seite, denn dort findet sich lediglich 1 mol CO2, im Gegensatz zur rechten Seite mit 2 mol CO.

(Kohlenstoff C ist hingegen von Natur aus ein Feststoff, weitgehend inkompressibel und spielt im Geschehen keine entscheidende Rolle.)

Aussage 2 ist somit richtig !



Viele Grüße :)

von 17 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community