0 Daumen
10,1k Aufrufe

Festes Natriumhydroxid leitet den elektrischen Strom nicht. Gibt man zu Natriumhydroxid etwas destilliertes Wasser, so leitet die Lösung dagegen den Strom. Wie lässt sich das erklären? Und wie heißt die dazu gehörigen Reaktionensgleichung?

von

1 Antwort

0 Daumen

Salut,


damit überhaupt Strom fließen kann, sind bewegliche Ladungsträger vonnöten.

Festes Natriumhydroxid besteht zwar wie andere Hydroxide auch aus positiv geladenen Metall - Ionen und negativ geladenen Hydroxid - Ionen, aber diese Ionen sind eben nicht frei beweglich.

Gibt man aber festes Natriumhydroxid in Wasser, löst es sich auf und die nun frei beweglichen Ionen können sich gleichmäßig im Wasser verteilen. Somit hast du nun in der Lösung die für einen Stromfluss benötigten beweglichen Ladungsträger in Form dissoziierter Ionen.

( Eine Natriumhydroxidlösung bezeichnet man übrigens auch als Natronlauge. )


NaOH  +  H2O   →   Na+  OH-  +  H2O



Viele Grüße :)

von 22 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community