0 Daumen
160 Aufrufe

Mir ist bewusst, dass das hier ein Mathe-Forum ist... aber in Chemieforum antwortet mir keiner. Wir haben uns mit organischen Stoffen beschäftigt und dass diese eine Kohlenwasserstoffebindungen aufweisen. Und jetzt sollten wir eine Regel finden die wir ableiten können. Die Wasserstoffatome lagern sich um die Kohlenstoffatome, reicht das als "Regel"?

Gefragt von

... Hm. Mein erster Versuch war nicht richtig.

:\, woher weißt du das? Vielleicht war er es :D

Naja. Es war für ein Spezialfall und nicht für alle Fälle.

Schade :\ aber dennoch danke :)

1 Antwort

0 Daumen

Etwas besserer Versuch:

Wasserstoff möchte eine Elektronenpaarbindung eingehen, damit es eine gefüllte Außenschale an Elektronen hat.

Kohlenstoff möchte vier Elektronenpaarbindungen eingehen, damit es eine gefüllte Außenschale an Elektronen hat.

Hat man also nur einfache Bindungen, dann ist ein Wasserstoffatom immer mit genau einem anderen Atom verbunden. Ein Kohlenstoffatom ist dann immer mit vier anderen Atomen verbunden.

Bei Doppel oder gar Dreifachbindungen kann es auch sein das ein Kohlenstoffatom auch nur mit 3 oder 2 anderen Atomen verbunden ist.

Ich bin kein Chemiker und bitte gerne die Chemiker diesen Diskussionsvorschlag zu kommentieren.

Beantwortet von

Wenn du z.b Papier verbrennst. Dieses  schwarze ding. Das ist Kohlenstoff, deshalb zählt es zu organische Chemie.

Anorganische Chemie ist sind KOHLENSTOFFFREIE Verbindungen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

+3 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
2 Antworten
Gefragt 16 Mai 2015 von Plya

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...