0 Daumen
1,4k Aufrufe

Essigsäure + Ethanol, Berechnung der Gleichgewichtskonstanten K:

\( K = \frac{ c_G \left(C H_3 COO C_2 H_5\right) \cdot c_G (H_2 O) }{c_G (CH_3 COOH) \cdot c_G \left(C_2 H_5 OH \right)} \)

\( \begin{aligned} K = & \frac{ 2.43 \frac{\mathrm{mol}}{L} \cdot 2.43 \frac{\mathrm{mol}}{L} }{ 5 \frac{mol}{L} · 3 \frac{mol}{L} } = \frac{5.9049}{15}=0.394 \end{aligned} \)

Nicht im GGW.

Es wurde mir für die Essigsäure, Ethanol die Ausgangskonzentrationen c0 gegeben und für das Wasser jedoch jene des eingestellten Gleichgewichts.

Kann mir jemand sagen wie ich es richtig gerechnet wird?

von

 Korrektur der fehlerhaften Texterkennung:


            cG (CH3COOC2H5 )  •  cG (H2O)

K     =       ----------------------------------------------------

                   cG (CH3COOH)  •  cG (C2H5OH)

 

               2,43 mol/L  •  2,43 mol/L                     5.9049

K      =          --------------------------------------         =             -----------          =     0,394     

                           5 mol/L  •  3 mol/L                           15   


Nicht im GGW.


Es wurde mir für die Essigsäure, Ethanol die Ausgangskonzentrationen c0 gegeben und für das Wasser jedoch jene des eingestellten Gleichgewichts.

Bezüglich meiner Nachfragen an annamathe: Kommentar und Nachtrag der Fragestellerin wurden eingefügt.

Super! Änderung in Latex eingepflegt.

Ich bin übrigens gerade dabei, diverse Aufgabenfotos zu übertragen, es sind knapp 100, vgl. https://www.chemielounge.de/imagesinposts?start=100

Revisionen siehst du hier: https://www.chemielounge.de/revisions

1 Antwort

+2 Daumen
 
Beste Antwort

Salut Anna,


Es wurde mir für die Essigsäure, Ethanol die Ausgangskonzentrationen c0 gegeben und für das Wasser jedoch jene des eingestellten Gleichgewichts. 

Danke für deinen Nachtrag. Damit kann ich jetzt etwas anfangen und sehe auch den Fehler in deiner Berechnung:

Wenn sich im eingestellten Gleichgewicht 2.43 mol/L Ethylacetat und 2.43 mol/L Wasser gebildet haben, dann musst du natürlich 2.43 mol/L sowohl von den ursprünglichen 5 mol/L der Essigsäure subtrahieren als auch von den anfänglichen 3 mol/L des Ethanols, denn deren Mengen sind logischerweise geringer geworden. Das hast du aber im Nenner nicht berücksichtigt.

Ein Blick auf die Reaktionsgleichung bestätigt übrigens diese Vorgehensweise: 

CH3COOH  +  C2H5OH   →   CH3COOC2H5  +  H2O

Somit gilt schlussendlich:

K  =  (2,43 mol L-1  *  2,43 mol L-1)  /  (2,57 mol L-1  *  0,57 mol L-1)  =  4,030


Ich hoffe, das hilft dir.


Schöne Grüße :)

von 23 k

danke habe die volle punktzahl erreicht bei der Prüfung und es verstanden!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community