0 Daumen
47 Aufrufe


Aufgabe: Zeichne ein Schalenmodell fĂŒr 1. Stickstoff-Ion

                             2. Aluminium-Ion

                             3. Kaliumatom


Ansatz: Bitte um Hilfe

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Zeichne ein Schalenmodell fĂŒr:
1. Stickstoff-Ion
2. Aluminium-Ion
3. Kaliumatom


zeichnung.png

Kurze ErklÀrungen:

( 1 ) Stickstoff befindet sich in der V. Hauptgruppe und hat somit 5 Außenelektronen. Durch Aufnahme von 3 weiteren Elektronen entsteht das 3fach negativ geladene Stickstoff - Anion. (→ 7 Protonen, 10 Elektronen). Die Außenschale ist dadurch mit 8 Elektronen komplett gefĂŒllt. 

( 2 ) Aluminium steht in der III. Hauptgruppe, besitzt also 3 Valenzelektronen. Um eine stabile Edelgaskonfiguration zu erreichen, trennt es sich (wie andere Metalle auch) sehr leicht von seinen 3 Außenelektronen, erreicht dadurch eine vollstĂ€ndig gefĂŒllte Außenschale und wird zum 3fach positiv geladenen Aluminium - Kation ( Al3+). (→ 13 Protonen, 10 Elektronen.)

( 3 ) Bei Kalium hast du es nun nicht mehr mit einem Ion, sondern mit einem nach außen elektrisch neutralen Atom zu tun. Das heißt, die Protonenzahl (19) ist gleich der Elektronenzahl (19). Allerdings musst du hier aufpassen mit der Besetzung der Schalen. Die innere K - Schale ist mit 2 Elektronen voll besetzt, die L - Schale mit 8 Elektronen ebenfalls. Die M - Schale enthĂ€lt hingegen nur 8 Elektronen, ist also noch nicht voll gefĂŒllt, die N - Schale besitzt aber bereits 1 Elektron. Diesen Umstand kann man nun dadurch erklĂ€ren, dass die 4s Orbitale energetisch gĂŒnstiger sind als die 3p Orbitale und deshalb zuerst belegt werden. Ich vermute aber fast, dass ihr das noch nicht behandelt habt und eher dahingehend begrĂŒndet, dass Kalium als Element der I. Hauptgruppe und 4. Periode eben 4 Schalen aufweist und lediglich ĂŒber ein einziges Außenelektron verfĂŒgt.


Bitte demnÀchst aber nur eine Aufgabe pro Frage !


Bonne nuit :)

von 12 k

Hallo, lieber Cosi fan tutte!

Besten Dank fĂŒr deine Hilfe .

L.G

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community