0 Daumen
1k Aufrufe

Eine 0,01 molare NH3-Lösung wird mit einer 1 molaren Salzsäure titriert.
pkB (NH3) = 4,75
Berechnen Sie den pH-Wert am Äquivalenzpunkt.



Mein Ansatz
Bei der Reaktion entsteht ein Salz aus einer schwachen Base (Ammoniak)
und einer starken Säure (Salzsäure), nämlich NH4Cl. Das heißt die Reaktion ist insgesamt
sauer. Das heißt ich muss mit dem pKS-Wert rechnen, dieser ist pKS = 14-14,75 = 9,25.
Welche Formel nehme ich nun ... HCl ist ja eine starke Säure, weshalb ich
Formel a) nehmen würde, andereseits deutet der hohe pKS-Wert auf die Verwendung von Formel b) hin ?
a) pH = -lg [H+]
oder
b) pH = 1/2 * (pKS - lg [Säure])

Und was setze ich für die Säurekonzentration ein ... diese 1 mol/l ?
Die richtige Antwort laut Musterlösung soll 5,625 sein.


DAnke & beste Grüße

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Eine 0,01 molare NH3-Lösung wird mit einer 1 molaren Salzsäure titriert.
pkB (NH3) = 4,75
Berechnen Sie den pH-Wert am Äquivalenzpunkt.

Wird eine schwache Base mit einer starken Säure titriert, so greift am Äquivalenzpunkt die Regel, dass die konjugierte Säure der schwachen Base ausschlaggebend für den pH - Wert ist, somit der pH - Wert im sauren Bereich liegt. Dadurch dass laut Aufgabe der Ammoniak durch HCl neutralisiert wurde liegt am Äquivalenzpunkt nun eine reine Ammoniumlösung vor. 

Berechne also aus diesem Grund den pH - Wert einer 0,01 - molaren NH4+ - Lösung:

Daraus folgt:

pH  =  1/2 [pks (konj. Säure) - log c0]

pH  =  1/2 [9,25 - log 0,01 ]

pH  =  5,625


Schöne Grüße :) 

von 23 k

DAankeschön für die ausführliche Hilfe :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community