0 Daumen
282 Aufrufe

Aufgabe:

Gegeben ist 1 L eines Puffers, der sowohl 7,44 g Magnesiumacetat und 6 g Essigsäure enthält (Ks = 1,8 x 10-5 mol / l).
a) Errechnen sie den pH-Wert des Puffers


Problem/Ansatz:

7.44g : (MW) 142.3 g/mol = 0.052 mol

Um jetzt weiter zu rechnen muss man 0.052 x 2 rechnen, wieso genau mal 2?

Am Ende wärs: 4.74 + log (0.104 / 0.1) = 4.67

von

Vom Duplikat:

Titel: pH Werts eines 500ml Puffers

Stichworte: ph-wert,chemie,puffer

Aufgabe:

Gegeben ist 500ml eines Puffers, der 4.96 g Magnesiumacetat und 4 g Essigsäure (Ks = 1,81 * 10-5 mol / L).

Errechnen sie den pH Wert des Puffers

Wie verändert sich der pH-Wert der Pufferlösung nach Zugabe von 200 ml 0,05 M Schwefelsäure unter Berücksichtigung der Volumenänderung?
Problem/Ansatz:

Ich komme nicht auf die korrekte Pufferlösungen

Molare Masse von Essigsäure 4g
4g/60g/mol = 0.06mol
Stoffmenge von Magnesiumacetat 4.96g
4.96g/142g/mol=0.034mol
2*0.034 = 0.068mol
Henderson Hasselbalch
pH = pKs = 4,74 + log (0.068)/(0.06)= ist wie im minus. Denke hab nen Fehler mit pKs


nach Zugabe 200ml 0.05M Schwefelsäure
0.05(mol/l * 0.2= 0.01 * 2 = 0.02mol
nAc = 0.034 mol – 0.02 mol = 0.014 mol
nHAc = 0.06 mol + 0.02 mol = 0.26 mol
Volumen hat sich verändert 500ml +200ml = 700ml
0.014 mol/ 700ml = 0.0002mol/L
0.26 mol / 700ml = 0.00037 mol/L

1 Antwort

0 Daumen

Salut,


Gegeben ist 1 L eines Puffers, der sowohl 7,44 g Magnesiumacetat und 6 g Essigsäure enthält (Ks = 1,8 x 10-5 mol / l).
a) Errechnen sie den pH-Wert des Puffers

pks =  -log Ks =  4,74

n(CH3COOH)  =  m/M =  6g / 60,05 g mol-1 =  0,1 mol

n (Mg-Acetat)  =  7,44g / 142,39 g mol-1 =  0,052 mol

Die Summenformel von Magnesiumacetat ist nun MgAc2, was bedeutet, dass in einem Teilchen Magnesiumacetat zwei Acetat Teilchen vorliegen.

Werden nun 7,44g Mg-Acetat gelöst, beträgt die Menge an Acetat:

n (Ac)  =  2 * n (MgAc)

n (Ac)  =  0,104 mol


pH =  4,74 + log ( c (0,104) / c (0,1) )  =  4,757  ≈  4.76


Bonne nuit :)

von 29 k

Schau auch mal hier:

http://www.patrickreinke.de/chemie/ac/ac_pufferloesung.pdf

Dort findest du zusätzlich, wie sich der pH-Wert bei Zusatz einer zweiprotonigen Säure verändert.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community