0 Daumen
238 Aufrufe

Hallo,


ich bräuchte Hilfe bei den folgendem Aufgaben:


1. Ein verschließbares Gefäß wird zur Hälfte mit Öl gefüllt. Dann gibt man wenig Wasser und Seifenlösung hinzu und schüttelt. Zeichnen Sie eine Mizelle dieser Wasser-in-Öl-Emulsion.



2.Vitamin D wird unter Einwirkung von Sonnenlicht in der Haut gebildet. Für bestimmte Risikogruppen ist eine kontrollierte Vitamin D-Zufuhr empfehlenswert. Erläutern Sie, warum diese Tabletten immer zusammen mit fetthaltigen Nahrungsmitteln aufgenommen werden sollen.


3. Welche der aufgeführten Triacylglyceride enthalten überwiegend langkettige Fettsäuren, welche mehr kurzkettige? Ordnen Sie die vier Beispiele begründet nach steigender Länge der jeweils gebundenen Fettsäuren.


Fette bzw. Öl &  Verseifungszahl

Bienenwachs           75

Sonnenblumenöl      190

Kakaobutter              195

Rosenöl                      18





Danke für die Hilfe

von

Kann mir wirklich niemand helfen? :/

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


1. Ein verschließbares Gefäß wird zur Hälfte mit Öl gefüllt. Dann gibt man wenig Wasser und Seifenlösung hinzu und schüttelt. Zeichnen Sie eine Mizelle dieser Wasser-in-Öl-Emulsion.

Eine diesbezüglich schöne Abbildung findest du hier auf Seite 6:

https://www.chids.de/dachs/wiss_hausarbeiten/ExperimentelleHA_Konen/V/PDF/V17.pdf

Du erkennst darauf sehr gut, wie die hydrophilen (wasserliebenden) Kopfgruppen nach außen ins Wasser gerichtet sind, die hydrophoben (wasserabweisenden) Kohlenwasserstoffreste hingegen nach innen ins Öl.


2.Vitamin D wird unter Einwirkung von Sonnenlicht in der Haut gebildet. Für bestimmte Risikogruppen ist eine kontrollierte Vitamin D-Zufuhr empfehlenswert. Erläutern Sie, warum diese Tabletten immer zusammen mit fetthaltigen Nahrungsmitteln aufgenommen werden sollen.

Vitamin D gehört in die Reihe der fettlöslichen Vitamine und kann ausschließlich in Fett gelöst aus dem Darm ins Blut aufgenommen und sogar gespeichert werden. Aus diesem Grund ist eine gleichzeitige Zufuhr von Fetten unabdingbar.


3. Welche der aufgeführten Triacylglyceride enthalten überwiegend langkettige Fettsäuren, welche mehr kurzkettige? Ordnen Sie die vier Beispiele begründet nach steigender Länge der jeweils gebundenen Fettsäuren.
Fette bzw. Öl &  Verseifungszahl
Bienenwachs             75
Sonnenblumenöl     190
Kakaobutter             195
Rosenöl                     18

Die Verseifungszahl ist ja ein Maß für die durchschnittliche Kettenlänge der Fettsäuren eines Öls oder Fettes. Je größer dabei die Verseifungszahl, desto größer ist die Anzahl der kurzkettigen Fettsäuren.

Daraus folgt:

Kakaobutter  →  Sonnenblumenöl   →   Bienenwachs   →   Rosenöl


Schöne Grüße :)

von 24 k

Hallo,

danke für deine Hilfe.

Bin echt hängengeblieben bei diesen Aufgaben. ._.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community