0 Daumen
113 Aufrufe

Aufgabe:

Aufgabe 3: Erkläre die Beobachtungen! Beachte dabei das Diagramm zur Zusammensetzung der Luft! Kannst du nun sicher sagen, mit welchem Stoff aus der Luft die Eisenwolle reagiert hat?

Aufgabe 4: Was würde passieren, wenn man anstelle der 100ml Luft am Beginn des Versuches nur 40ml Luft benutzen würde. Berechne das Ergebnis und erkläre deine Vermutung!

Aufgabe 5: Das in dem Versuch übrig gebliebene Restgas kann man in ein Reagenzglas füllen. Hält man einen brennenden Holzspan in das Gas erlischt er sofort. Erkläre diese Beobachtung.


Problem/Ansatz:

Hilfe schaffe die drei Aufgaben net

Unbenannt.JPG

Text erkannt:

Die abgebildete Apparatur eignet sich zur Ermittlung, mit welchem Stoff aus der Luft das Eisen reagiert.
Versuchsdurchführung In ein Verbrennungsrohr wird Eisenwolle gefülit, Das Verbrennungsrohr wird zwischen zwei Kolbenprober gespannt und mit Silikonschläuchen damit verbunden. In einen Kolbenprober (in der Abbildung links) wird \( 100 \mathrm{ml} \) Luft eingefüllt. Dann wird die Apparatur verschlossen, so dass Luft weder rein, noch raus kommt. Die Eisenwolle wird nun mit einem Gasbrenner erhitzt. Drückt man den Stempel des
linken Kolbenprobers, so werden die \( 100 \mathrm{ml} \) Luft über die heiße Eisenwolle geleitet in den rechten Kolbenprober. Ein Teil der Luft kann nun mit der Eisenwolle reagieren, Dabei
nimmt das Volumen der Luft ab, Drückt man nun den Stempel des rechten Kolbenprobers, so wird die Luft erneut über die Eisenwolle geleitet, wieder zurück in den linken Kolbenprober. Dies wird so oft wiederholt, bis sich das Volumen der Luft nicht mehr ändert. Das Volumen der Luft wird nach jeder Uberleitung abgemessen
Beobachtungen:
dem Abkühlen kann das Reaktionsprodukt im Verbrennungsrohr untersucht werden: Es handelt sich \begin{tabular}{|l|l|}
\hline Nummer der Uberleitungen der Luft & Volumen der Luft in der Apparatur \\
\hline 1 & \( 100 \mathrm{ml} \) \\
\hline 2 & \( 99 \mathrm{ml} \) \\
\hline 3 & \( 93 \mathrm{ml} \) \\
\hline 4 & \( 87 \mathrm{ml} \) \\
\hline 5 & \( 84 \mathrm{ml} \) \\
\hline 6 & \( 80 \mathrm{ml} \) \\
\hline 7 & \( 80 \mathrm{ml} \) \\
\hline
\end{tabular} rsucht werder \( n, \) bröckeligen

Ist eine Word Datei die mein Lehrer erstellt hat ist keine Buchseite!!!

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,



Aufgabe 3: Erkläre die Beobachtungen! Beachte dabei das Diagramm zur Zusammensetzung der Luft! Kannst du nun sicher sagen, mit welchem Stoff aus der Luft die Eisenwolle reagiert hat?

Ihr dürftet beobachtet haben, dass immer dann die Eisenwolle aufglühte, wenn Luft durch das Verbrennungsrohr strömte. Das Diagramm zur Zusammensetzung der Luft hast du zwar vergessen einzustellen, aber es dürfte die Aussage enthalten haben, dass Luft ganz grob aus 20% Sauerstoff und 80% Stickstoff besteht.

Du könntest dir nun folgendes überlegen: Wäre Luft ein Element, so würde sie vollständig mit der Eisenwolle reagieren, die ja in einer geschlossenen Versuchsapparatur erhitzt wird. Wäre aber Luft hingegen ein Gasgemisch, würde nur ein Teil reagieren.

Das anfängliche Luftvolumen in der Apparatur beträgt nun laut Aufgabe 100 ml, das Endvolumen 80 ml   ⇒  eine Volumendifferenz von 20 ml. Die Eisenwolle hat somit chemisch lediglich mit einem Teil der Luft reagiert und dieser Teil ist ca. ein Fünftel groß. Anschließend änderte sich das Volumen nicht mehr. Es lässt sich somit sicher schlussfolgern, dass in 100 ml Luft ca. 20 ml Sauerstoff enthalten sind.

Aufgabe 4: Was würde passieren, wenn man anstelle der 100ml Luft am Beginn des Versuches nur 40ml Luft benutzen würde. Berechne das Ergebnis und erkläre deine Vermutung!

Dann würde sich natürlich wieder eine Volumendifferenz von 20% ergeben. In 40 ml Luft sind dann also lediglich 8,4 ml Sauerstoff enthalten. Die Schlussfolgerung überlasse ich dir :)

Aufgabe 5: Das in dem Versuch übrig gebliebene Restgas kann man in ein Reagenzglas füllen. Hält man einen brennenden Holzspan in das Gas erlischt er sofort. Erkläre diese Beobachtung.

Da der brennende Holzspan erlischt, kann das verbliebene Restgas die Verbrennung offensichtlich nicht unterhalten.

Bitte stelle vielleicht in Zukunft immer die komplette Aufgabenstellung ein, damit man als Beantworter einen besseren Überblick darüber hat, was bereits behandelt und geklärt wurde.


Schöne Grüße :)

von 22 k

Danke du hast mir sehr weitergeholfen!

Danke du hast mir sehr weitergeholfen! Könntest du mir in Zukunft weiterhelfen, da du super erklären bzw. bearbeiten kannst.

Warum eigentlich Salut sind wir im französischen?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community