0 Daumen
39 Aufrufe

Aufgabe:

Kann mir jemand die Frage beantworten


Problem/Ansatz:

Ermittle unter Anwendung der Edelgasregel die Molekülformel für ein Molekül aus einem Kohlenstoff- und mehreren Chloratomen

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


Ermittle unter Anwendung der Edelgasregel die Molekülformel für ein Molekül aus einem Kohlenstoff- und mehreren Chloratomen

Kohlenstoff steht in der IV. Hauptgruppe, hat also 4 Valenzelektronen und benötigt zur Erfüllung der Edelgasregel 4 weitere Elektronen.

Chlor hingegen steht in der VII. Hg, hat somit 7 Außenelektronen und benötigt zur Erfüllung der Edelgasregel lediglich noch ein weiteres Elektron.  

°°°°°°°°°°

Damit der Kohlenstoff nun eine volle Außenschale bzw. 4 weitere Elektronen bekommt, braucht er also insgesamt 4 Chloratome:

Das C - Atom kann dadurch jeweils ein Elektron der 4 Chlor - Atome mitbenutzen und jedes Chlor - Atom ein Elektron des Kohlenstoffs. Dadurch erreichen nun sowohl der Kohlenstoff als auch die 4 Chlor - Atome mit jeweils 8 Elektronen vollbesetzte Außenschalen, indem sie sich einfach die Elektronen durch Bildung kovalenter Bindungen geteilt haben.

Entstanden ist ein Tetrachlormethanmolekül (CCl4).

Schau hier:

canvas.png

( Mittig sitzt natürlich das C - Atom. )


Schöne Grüße :)

von 23 k

Danke!!

Keine Ahnung, wie du das so gut erklären kannst. Habe es endlich verstanden. Ich habe es auch mit der Elektronenpaarbindung versucht, aber das war irgendwie voll komisch und hat auch nicht geklappt. Wegen dem Bild weiß ich jetzt endlich wie sie die Elektronen teilen. Dieser Aufbau (Tetrachlormethan) hat meine Frage geklärt!!

Eine Frage noch:

Kann man auch das so schreiben:

(1) Dadurch erreichen nun sowohl der Kohlenstoff als auch die 4 Chlor - Atome mit jeweils 8 Elektronen vollbesetzte Außenschalen, indem sie sich einfach die Elektronen durch Elektronenpaarbindung geteilt haben.

oder muss man das so schreiben:

Dadurch erreichen nun sowohl der Kohlenstoff als auch die 4 Chlor - Atome mit jeweils 8 Elektronen vollbesetzte Außenschalen, indem sie sich einfach die Elektronen durch Bildung der Elektronenpaarbindung geteilt haben.


oder ergeben die beiden Sätze keinen Sinn?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community