0 Daumen
702 Aufrufe

Hey Leute,

ein Acetatpuffer von 100ml wird hergestellt c1=0,3mol, c2=0,7mol. Untersuchen Sie den PH Wert nach Zugabe von 12ml Natronlauge 1mol.

Jede kleinste Hilfe wäre super. Ihr lasst mich nicht im Stich:-)

Avatar von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Salut,


anbei meine Interpretation deiner merkwürdigen Aufgabenstellung ...

Die gegebenen Werte zur Herstellung von 100ml Acetat-Puffer:

c(HAc) = 0,3mol/L

c(Ac-) = 0,7mol/L


Berechne nun zunächst die verschiedenen Stoffmengen n:

n0(Ac-) = 0,1L * 0,7mol/L = 0,07mol

n0(HAc) = 0,1L * 0,3mol/L = 0,03mol

n(NaOH) = 0,012L * 1,0mol/L = 0,012mol


Durch Zugabe der Natronlauge wird die Konzentration der Anionen erhöht, die Konzentration der Säure hingegen verringert sich um den gleichen Betrag.

n(Ac-) = n0(Ac-) + n(NaOH) = 0,07mol + 0,012mol = 0,082mol

n(HAc) = n0(HAc) - n(NaOH) = 0,03mol - 0,012mol = 0,018mol

Daraus folgt wiederum:

c(Ac-) = n(Ac-)  /  V (Gesamtlösung) = 0,082mol /  0,112L = 0,732mol/L

c(HAc) = n(HAc)  /  V (Gesamtlösung) = 0,018mol /  0,112L = 0,160mol/L

Weiterhin benötigst du für den gesuchten pH-Wert noch die Henderson-Hasselbalch-Gleichung, die dir sicherlich nicht unbekannt sein dürfte und den pKs Wert der Essigsäure = 4,75.

Es ergibt sich:

pH = 4,75 - lg (0,160mol/L / 0,732mol/L) = 5,41


Sollte noch etwas unklar sein, melde dich einfach.


Bonne chance :)

Avatar von 36 k

Yep, Ergebnis stimmt, cool danke. Müssen da immer die Einheiten dazu?

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community