0 Daumen
226 Aufrufe

In einem Kolben werden 25 mL 0.2-molarer Natriumacetatlösung und 25 mL 0.2 molarer Essigsäure vorgelegt (pKS(Essigsäure) = 4.7), gerührt und mit 0.1-molarer Natronlauge titriert. Berechnen Sie (Rechenweg angeben!) die pH-Werte für die Titrationskurve nach Zugabe von:

0 mL Natronlauge

50 mL Natronlauge

450 mL Natronlauge

Gefragt von

Also bei der ersten Teilaufgabe würde ich 0,025*0,2=0,005/0,05 rechnen + dann noch die Puffergleichung = 4,70


Muss ich beim zweiten Schritt jetzt die Stoffmengenkonzentration von der 0,05L Natronlauge berechnen??

Nach fünf ausführlichen Antworten auf deine Chemiefragen, die du eingeloggt bzw. anonym gepostet und kommentarlos konsumiert hast, fehlt mir leider momentan jegliche Motivation für zusätzliche Hilfestellungen.

Desweiteren ist für mich nicht nachvollziehbar, warum du obige (recht simple) Frage nicht mittlerweile alleine beantworten kannst.

Ich weiß nicht, was du meinst ^^ Aber die obige Frage hat sich geklärt: zuerst Puffergleichung, dann Schwache Säure/Base, dann Starke Base/Säure. Das ist jetzt aber egal. Bräuchte deine Hilfe bei mehrprotonigen Säuren

Ich weiß nicht was du meinst^^

Kann es sein, dass du manche meiner Antworten auf deine Chemiefragen überhaupt noch nicht gelesen hast?? Zugegebenermaßen erscheinen sie oft sehr zeitversetzt, aber ich kann (und will) nicht Dauergast in diesem Forum sein. Gib mal diesbezüglich Laut und dann kann man sich auch Gedanken über deine nächste Frage machen.

Folgendes: Bist du mir geantwortet hast, habe ich die Lösung schon selbst rausgefunden. Aber dennoch bist du mehr als hilfreich, da ich meine Lösungen mit deinen vergleiche. Aber 1-2 Sachen muss ich mir noch von dir durchlesen.

Bist du mir geantwortet hast, habe ich die Lösung schon selbst rausgefunden.

Das wage ich allerdings stark zu bezweifeln.

Wie dem auch sei, ich empfinde es einfach als schlechten Stil, auf mehrere gegebene Antworten noch nicht einmal mit einem Dankeschön zu reagieren.

1 Antwort

0 Daumen

Das war eine Menge Schreibarbeit, die Arbeit mit LaTeX hat die Dauer meiner Schreibarbeit zusätzlich erhöht. Gelohnt hat es sich aber auf jeden Fall. :)

Merke:

Die Natronlauge (NaOH) reagiert mit der Essigsäure (CH3COOH). Dadurch sinkt die Konzentration der Essigsäure, während die Konzentration des Acetats steigt.

$$ CH_{3}COOH+NaOH→CH_{3}COONa+H_{2}O $$

a)

Es gilt:

$$ n=c\cdot V $$

$$ n_{NaOH}=0mol $$

$$ n_{CH_{3}COOH}=0,2\frac{mol}{L}\cdot0,025L=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COONa}=0,2\frac{mol}{L}\cdot0,025L=0,005mol $$

Es gilt:

$$ c=\frac{n}{V} $$

$$ V=0,025L+0,025L=0,05L $$

$$ c_{CH_{3}COOH}=\frac{0,005mol}{0,05L}=0,1\frac{mol}{L} $$

$$ c_{CH_{3}COONa}=\frac{0,005mol}{0,05L}=0,1\frac{mol}{L} $$

Es gilt:

$$ pH=pK_{S}+\log_{10}{\frac{c(A^-)}{c(HA)}} $$

$$ pK_{S}=4,7 $$

$$ pH=4,7+\log_{10}{\frac{0,1\frac{mol}{L}}{0,1\frac{mol}{L}}}=4,7 $$

b)

$$ n_{NaOH}=0,1\frac{mol}{L}\cdot0,05L=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COOH}=0,2\frac{mol}{L}\cdot0,025L=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COOH}=n_{CH_{3}COOH}-n_{NaOH}=0mol $$

$$ n_{CH_{3}COONa}=0,2\frac{mol}{L}\cdot0,025L=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COONa}=n_{CH_{3}COONa}+n_{NaOH}=0,01mol $$

$$ V=0,05L+0,05L=0,1L $$

$$ c_{CH_{3}COONa}=\frac{0,01mol}{0,1L}=0,1\frac{mol}{L} $$

$$ pK_{B}=14-pK_{S}=14-4,7=9,3 $$

$$ pOH=\frac{1}{2}\cdot(pK_{B}-\log_{10}{c_{CH_{3}COONa}})=\frac{1}{2}\cdot(9,3-\log_{10}{0,1})=5,15 $$

$$ pH=14-pOH=14-5,15=8,85 $$

c)

$$ n_{NaOH}=0,1\frac{mol}{L}\cdot0,45L=0,045mol $$

$$ n_{CH_{3}COOH}=0,2\frac{mol}{L}\cdot0,025L=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COOH}=n_{CH_{3}COOH}-n_{NaOH}=-0,04mol $$

Das bedeutet, dass 0,04mol NaOH nicht umgesetzt werden:

$$ n_{NaOH}=0,045mol-0,04mol=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COONa}=0,2\frac{mol}{L}\cdot0,025L=0,005mol $$

$$ n_{CH_{3}COONa}=n_{CH_{3}COONa}+n_{NaOH}=0,01mol $$

$$ V=0,05L+0,45L=0,5L $$

$$ c_{CH_{3}COONa}=\frac{0,01mol}{0,5L}=0,02\frac{mol}{L} $$

$$ c_{NaOH}=\frac{0,04mol}{0,5L}=0,08\frac{mol}{L} $$

Da Natronlauge die stärkere Base ist, gilt:

$$ pOH=-\log_{10}{c(NaOH)} $$

$$ pOH=-\log_{10}{0,08}≈1,1 $$

$$ pH=14-pOH=14-1,1=12,9 $$

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...