0 Daumen
364 Aufrufe

Aufgabe:

1 ml einer Lösung von 8.5 mg Stearinsäure in 100ml (Mol. Gew. =284.3 g/mol) wird auf Wasser in einem Langmuir-Trog aufgebracht. Nach dem Verdampfen des Lösungsmittels nimmt die Monolage eine Fläche von 400 cm2 ein.
• Ein Molekül muss folglich eine Fläche von 0.22 nm2 einnehmen. Stimmt das?


Danke für die Hilfe!

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

Also es sind \(1,8 * 10^{19}\) Moleküle.

Die Fläche ist \(4 * 10^{-2} m^2\)

Dann muss man rechnen: \(\frac{4}{1,8} * \frac{10^{-2}}{10^{19}} m^2\)

Das wären dann \(2,22 * 10^{-21} m^2 = 0,22 * 10^{-20} m^2\)

$$1 nm^2 = 10^{-18} m^2$$


EDIT: s.u.

Avatar von

Wie kommst du denn auf 1,8 * 1019 Moleküle ?
Ich erhalte stattdessen 1,8 * 1017 Moleküle und dadurch letztlich das gleiche Endergebnis wie die Fragestellerin.

Stimmt, du hast recht!

Ich hatte die 1ml überlesen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community