0 Daumen
114 Aufrufe

Hallo ihr Lieben.

Ich bräuchte mal einen guten Tipp wie man folgende Aufgabe schön strukturiert aufschreibt. Rechnen kann ich das, es kommt auch das richtige heraus. Nur möchte ich mal von einem Fachmann/-frau wissen, wie man das möglichst geschickt notiert, sodass es jedem auch ohne langwierige Erklärung klar ist.

An impure sample of calcium carbonate with a mass of 0.95 g was reacted with 50 cm³ of 1 mol/dm³ hydrochloric acid (an excess). The resulting solution was transferred to a volumetric flask. The volume was made up to 100 cm³ with distilled water and 10 cm³ of this solution was titrated with 11.1 cm³ of 0.3 mol/dm³ sodium hydroxide solution. Determine the percentage purity by mass of the calcium carbonate sample.

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe.

von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Salut Mathecoach,


die Aufgabe scheint eine typische Säure - Base - Rücktitration zu sein.

Ich würde da folgendermaßen vorgehen:

(a)

Überlegen, wie viel HCl nach der Reaktion mit CaCOnoch übrig ist:

HCl + NaOH  →  NaCl + H2O

n (NaOH) = c (NaOH) * V (Lsg) = 0,3 mol/L * 0,0111 L = 0,00333 mol

Auf 100 ml Probelösung gerechnet:

nRest (HCl) = (100 ml * 0,00333 mol) / 10ml  =  0,0333 mol

(b)

Verbrauch an HCl bei Reaktion mit CaCOberechnen:

n0 (HCl) = c (HCl) * V (Lsg) = 1 mol/L * 0,05 L = 0,05 mol

nVerbrauch (HCl) = n0 (HCl) - nRest (HCl) = 0,05 mol - 0,0333 mol = 0,0167 mol

(c)

Wie viel CaCO3 war vorhanden ?

CaCO3 + 2 HCl  →  CaCl2 + CO2 + H2O

n (CaCO3) = nVerbrauch (HCl)  /  2  =  0,0167 mol / 2 = 0,00835 mol

(d)

Zum Schluss noch in Richtung Massenanteil w (CaCO3) überlegen:

m (CaCO3) = n (CaCO3) * M (CaCO3) = 0,00835 mol * 100,0879 g / mol  ≈  0,8357g

w (CaCO3) = m (CaCO3) / mgesamt   =  0,8357g / 0,95 g ≈ 0,88 ≈ 88%


(Dies wäre mein Rechenweg. Zum Durchlesen komme ich aber jetzt leider nicht mehr , mache ich aber morgen oder übermorgen...)



Viele Grüße :)

von 6,8 k

Sieht alles prima aus. Ergebnis stimmt auch mit meinem überein. Nur du hast es viel besser notiert.

Und dass du "c * (NaOH)" statt "c (NaOH)" ist auch nicht tragisch. ich weiß ja was gemeint war. Ich habe das jetzt nur schnell überflogen werde das morgen aber nochmal in deinem Stil aufschreiben und dabei nochmals alles durchgehen.

Sollten dann wieder erwarten noch Fragen auftauchen melde ich mich gerne nochmals bei dir.

Ich kämpfe mich gerade durch das Buch aus dem diese Frage war.

Rechnen ist meist nicht das Problem. Uns wurde halt nur nie vernünfig beigebracht solche Sachen zu notieren. Daher habe ich da die meisten Schwierigkeiten. Aber wenn man weiß wo seine Schwächen sind kann man da ja dran arbeiten:)

Vielen lieben Dank.

Sehr gern, freut mich wirklich, dass ich dir helfen konnte.

Und dass du "c * (NaOH)" statt "c (NaOH)" ist auch nicht tragisch. 

Nein, aber auch nicht wirklich erwähnenswert ;). Ich hatte dir ja bereits oben geschrieben, dass für mich (aus zeitlichen Gründen) eine sofortige Kontrolle meiner Antwort nicht möglich sei.


Schönes Wochenende !

Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ich mir die Antworten schon sehr genau durchlese und versuche es zu verstehen, um dann evtl. auch selber Fehler zu entdecken.


Gerade wenn ich Antworten in der Mathelounge gebe merke ich, dass viele sich keine Gedanken machen und offensichtliche Fehler von mir nicht mal bemerken.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...