0 Daumen
9 Aufrufe

wie unterscheiden sich nichtmetalle von metallen ( elektronegativität) ?

Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Salut jtzut,


die Elektronegativität von Nichtmetallen ist höher als die von Metallen.

Dies bedeutet, dass Metalle zur Erlangung des stabilen Zustandes mit 8 Außenelektronen (Edelgaskonfiguration) bevorzugt Elektronen abgeben, Nichtmetalle hingegen Elektronen aufnehmen.

Aus diesem Grund verfügen Metalle auch lediglich über 1 - 3 Außenelektronen, Nichtmetalle dafür über 4 - 7.                                                             

Schaust du dir das PSE an, so stellst du fest, dass die Elektronegativität von oben nach unten und von rechts nach links abnimmt. 


Viele Grüße :)



PS: Sollte etwas bei einer Antwort unklar geblieben sein, frage bitte nach. Mir ist das viel lieber, als keinerlei Reaktion zu erhalten.

https://www.chemielounge.de/2731/das-kugelwolkenmodell-von-na

Beantwortet von 5,1 k

es tut mir leid ich hatte es nicht gesehen

danke für deine antworten sehr hilfreich

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...