0 Daumen
216 Aufrufe

Aufgabe: 

Ist NF3 ein polares Molekül oder nicht? Und warum bzw warum nicht?  


Problem/Ansatz: 

Kann mir das vielleicht jemand ausgiebig erklären? Auch die  Differenz zwischen den Elektronegativitäten sowie ob die Ladungsschwerpunkte zusammen fallen ist mir NOCH ein Rätsel. 


ich würde mich über eine ausführliche Lösung mit Erklärung alsbald freuen :) 

Danke

von

1 Antwort

0 Daumen

Salut Selina,


Ist NF3 ein polares Molekül oder nicht

Stickstoff:  EN 3,1

Fluor:  EN 4

ΔEN = 0,9

Auch hier wieder werden die Elektronen stärker zum elektronegativeren Fluoratom gezogen, wodurch sich dort ein Elektronenüberschuss bildet, also eine negative Partialladung δ- entsteht. Das Stickstoffatom hingegen erhält die positive Partialladung δ+.

Die Molekülgestalt ist trigonal pyramidal mit einem Stickstoffatom an der Spitze, wohingegen sich die drei Fluoratome an den Ecken der dreieckigen Basis der Pyramide befinden.

Die Ladungsschwerpunkte fallen somit nicht zusammen und NF3 stellt einen Dipol dar.


Schöne Grüße :)

von 17 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community