+1 Daumen
256 Aufrufe

Hallo. Kann mir jemand auf theorie-erklärende und rechnerische Weise behilflich sein?

Ich habe eine wässrige Lösung mit HCl=10^-9 Mol/l und soll den PH-wert ausrechnen. Ich weiß, dass dieser knapp unter 7 sein muss. Aber mit der Berechnung des pH-Wertes komme ich nicht auf ein solches Ergebnis. Was muss ich für C in der Formel einsetzen? Muss ich Stoffmengen oder Stoffmengenkonzentrationen beider Substrate addieren?

Ich weiß, dass C beider Substrate gleichgroß sind. Aber ist dann etwas zu addieren? Ich habe C mal zwei genommen und es mit Formel(-log) gerechnet und es kommt ein zu hoher Wert heraus. 

von

Hat sich schon erledigt, Entschuldigung!

Möchtest du die Frage noch selber beantworten? 

Selbstverständlich muss man bei HCl = 10-9mol/L auch die H+ - Ionen mit einbeziehen, die vom Wasser kommen. Eine Lösung, die mehr H+ - Ionen als OH- - Ionen enthält, ist in jedem Fall sauer.

c (H+) = 1 * 10-7 + 1 * 10-9  =  1.01 * 10-7 mol/L

pH = -log (1.01 * 10-7) = 6,995

1 Antwort

+1 Daumen

Kann ich gern tun. Man muss die Stoffmengenkonzentrationen der beiden Stoffe addieren und daraus den negativ dekadischen Logarithmus ziehen. Ich hatte vergessen, dass der PH-wert von Wasser die nützliche Angabe zur Berechnung der Konzentration von Wasser darstellt. EDIT(Lu): Ausnahmsweise in Antwort umgewandelt. 

von

_________________

Meine Antwort und Lösung stimmt laut Vorlesungsunterlagen bzw. Erklärung vom Dozenten. Ist ja nur ein winziger Bruchteil an HCl,  der im Vergleich zu Wasser da ist. Würde wie gesagt vom Dozenten selber so erklärt.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Chemielounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...